Terminvorschau:
 Termine & Resultate
 
 Leichtathletik
 Jugendriege
 Kinder-/MuKi-Turnen
 Fitnessgruppe
 Jogging/Walking
 Volleyball
 Männerriege
 Senioren
 Wandergruppe
 Gesangsektion
 Vereinsinfos
 
 Terminplan 2019
 Fotos
 Joggingkurs 2019
 
 
 
Willkommen beim TV Riehen

Schweizerfinal UBS Kids Cup Team - die U14M laufen am 24. August bei Weltklasse Zrich # hinzugefügt: 26. März 2017

Dank ihres Sieges beim UBS Kids CupTeam in der Kategorie U14M haben sich die Knaben des TV Riehen einen Startplatz im Vorprogramm von Weltklasse Zürich gesichert. Die U16 Knaben konnten mit den besten Teams nicht ganz mithalten und wurden am Ende als Achteklassiert.

MM: Wenn man als Betreuer am frühen Morgen jeweils in der Halle eintrifft, schaut man sich nach einem ersten Kaffee – so viel Zeit muss sein - die anderen Teams an und schätzt sie jeweils auf ihr Leistungsvermögen ein. Dabei stellt man immer wieder erstaunt fest, wie gross die körperlichen Unterschiede bei den U16 aber auch bei den U14 jeweils sind. Beim Einlaufen mit den Spitzenathletinnen Noemi Zbären und Nicole Büchler kann man diese beiden gar nicht mehr ausmachen unter den Kindern. Sie erscheinen zierlich und klein in der Kinderschar. Dieser erste Augenschein zeigte den Verantwortlichen des TV Riehen, dass es für die U16 vermutlich schwer werden würde einen Podestplatz zu ergattern. Bei den U14 rechnete man sich aber durchaus noch Chancen aus.

Bei der Hürdenstafette der U14 zeigte sich, dass die Einschätzung richtig war. Wegen einer umgeworfenen Hürde und der dadurch aufgebrummten Strafsekunde wurde der TV Riehen zweite trotz bester Laufzeit. Gewonnen wurde der Sprint vom LC Zürich, dritter wurde der ST Bern, zwei Gegner aus sehr prominenten Grossclubs. Dank der Maximalpunktzahl im Mehrfachsprung sicherte sich der TV Riehen den alleinigen Disziplinensieg im zweiten Wettkampfteil und übernahm damit die Spitze in der Zwischenrangliste. Wegen eines Flüchtigkeitsfehlers eines Knaben beim LCZ verlor dieses Team glücklicherweise für den TVR 3 Rangpunkte. Als nächstes stand die Zitterdisziplin, der Biathlon, an. Tatsächlich fielen die Markierkegel nicht so wie gewünscht und auch die Anzahl gelaufener Runden war nicht aussergewöhnlich. Es kam zum Zusammenschluss der Teams an der Spitze: STB vor LCZ und dem TVR, die ersten zwei Teams mit 8 Rangpunkten und der TVR mit 9 Rangpunkten. Somit hiess die Devise für den abschliessenden Teamcross: vor den zwei bis dahin  führenden Teams ins Ziel zu laufen. Der Start missriet Yeshe Thüring komplett. Nach der ersten Kurve kam er als 10 am Betreuer vorbei, und noch schlimmer, vorne weg lief der STB. Yeshe machte aber noch viele Plätze gut und übergab als vierter an Daniele Licci. Dieser überholte den LCZ und übergab als 3. an Josieph Michiel und dieser wechselte seinerseits bereits als 2., aber immer noch weit hinter dem STB, an Dominik Pappenberger. Bei der Übergabe auf Silas Thüring fehlten aber nur noch 5m auf den STB. Silas zeigte dann aber einen ausserordentlichen Lauf, wuchs über sich hinaus, holte den STB-Läufer ein, überholte ihn und distanzierte ihn. Danach kontrollierte der TVR im zweiten Durchgang das Geschehen von der Spitze aus und konnte am Ende mit gleichvielen Rangpunkten wie der STB, aber mehr Disziplinensiegen den Kategoriensieg erringen. Hätte der LCZ beim Mehrfachsprung mehr Risiko genommen, hätte der drittklassierte LCZ als Sieger zuoberst gestanden - so knapp war die Entscheidung in dieser Kategorie. Das Glück stand dieses Mal dem TVR bei. Für die TVR-Teammitglieder wartet am 24. August ein Auftritt auf der ganz grossen Leichtathletik-Bühne: Sie erhalten die Gelegenheit im Vorprogramm des weltberühmten Leichtathletik-Meetings Weltklasse Zürich in einem Staffelrennen anzutreten.

Das U16 Team mit Fabian Zihlmann, Daniel Konieczny, Patrick Anklin, Joël Indlekofer und Luc Löffel zeigte ihre beste Leistung beim abschliessenden Teamcross. Wegen eines Sturzes und teilweise schlechter Routenwahl verpasste sie jedoch eine noch bessere Klassierung als den 6. Rang in dieser Disziplin. Wirklich schlecht gelang ihnen dagegen der Biathlon: zu wenig gelaufenen Runden und wenige Treffern liess das Team zehn Rangpunkte kassieren. Damit war der angestrebte Platz in der ersten Ranglistenhälfte ausser Reichweite geraten. In der Schlussabrechnung resultierte der 8. Rang. Ein Riehener U16 Knaben-Team dürfte sich aber auch im nächsten Jahr wieder einen Finalplatz ergattern und damit eine weitere Chance auf einen Podestplatz erhalten.  


Do. 28.3.19
DV LABB
Sa. 30.3.19
Vereinswaldlauf
Sa. 6.4.19
53. Birslauf
Sa. 6.4.19
38. Quer durch Basel
Do. 11.4.19
GV Turnveteranenvereinigung Basel-Stadt
Sa. 13.4.19
Trainingslager Aktive
Di. 23.4.19
Trainingslager Nachwuchs
Do. 25.4.19
Tageswanderung
Mi. 1.5.19
1. Mai Meeting
Sa. 4.5.19
Eröffnungsmeeting
Mi. 8.5.19
Nachmittagswanderung